buch schreiben lassen bild

Buch schreiben lassen: Ghostwriter Preise & Kosten

Du möchtest Dein Buch schreiben lassen und willst wissen, welche Preise und Kosten Du für Ghostwriter einkalkulieren solltest? Hier findest Du alle Tipps und Informationen.

Vielbeschäftigten Unternehmern fehlt häufig die Zeit, ein eigenes Buch selbst zu schreiben und zu veröffentlichen. Daher bedienen sich einige einer sinnvollen Alternative: dem Buch schreiben lassen.

Warum? Ein eigenes Buch schreiben ist ein gigantisches Projekt. Es erfordert viel Aufmerksamkeit, Disziplin, Können und Motivation – ja fast einen Hauch von Wahnsinn. Wer sein Buch hingegen schreiben lässt, spart sehr viel Zeit.

Wenn Du Dein Buch selbst schreibst, vergehen von der Buchidee über den ersten Textentwurf bis hin zum fertigen, veröffentlichten Buch oft Hunderte oder sogar Tausende Stunden.

Anders sieht es aus, wenn Du Dein Buch von jemand anderem schreiben lässt.

Mit meinem BUCHKODEX®-System kostet Dich der gesamte Prozess lediglich ca. 12 Stunden Deiner Zeit. Ohne selbst die Tastatur zu berühren bekommst Du am Ende ein Buch, das Dein Wissen und Deine Worte enthält.

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden ein Buch schreibst und damit über 100.000 € Umsatz erzielst – in JEDER Branche!


Oder hier kaufen

Warum solltest Du Dein Buch schreiben lassen, statt es selbst zu schreiben?

In den Köpfen erfahrener Unternehmer oder Experten warten bereits diverse Buchideen und Buchinhalte. Doch diese in eine Buchform zu bringen, ist in vielerlei Hinsicht gar nicht so leicht:

  • Das Schreiben des Buches dauert zu lange.
  • Du möchtest keine Zeit ins Schreiben investieren.
  • Schreiben gehört nicht zu Deinen Stärken.
  • Der Korrekturprozess ist zu aufwändig.
  • Du wirst vom Tagesgeschäft so stark eingenommen, dass Du Dir keine Zeit dafür „freischaufeln“ kannst.
  • Der Design- und Publikationsprozess schreckt Dich ab.

Wenn es Dir ähnlich geht, macht es Sinn, einen Berater oder Komplett-Dienstleister hinzuzuziehen, der Dich beim Schreiben Deines Buches unterstützt.

Wer sollte sein Buch schreiben lassen?

Alle Unternehmer, Coaches, Trainer, Berater, Experten oder Dienstleister sollten ein eigenes Buch veröffentlichen.

Warum? Hier findest Du die 7 wichtigsten Gründe.

Ein eigenes Buch hat aber noch weitere Vorteile und ist in diversen Branchen eine wichtige Voraussetzung dafür, ernst genommen zu werden. Zum Beispiel in den Bereichen Coaching, Consulting, Speaking oder als Akademiker.

Doch nicht nur in diesen, sondern in allen Branchen profitierst Du von einem eigenen Buch.

Denn: Dein Buch wirkt immer als Verstärker Deiner Business- und Marketing-Aktivitäten.

Ein Buch ist einer der effektivsten Wege, Kunden über die eigenen Leistungen sowie über Branchenrisiken und Möglichkeiten aufzuklären. Gleichzeitig baust Du Vertrauen zu Deinen Kunden auf – ein wertvolles Gut, das im digitalen Zeitalter immer wichtiger und seltener wird.

Bücher sind zudem die wirkungsvollsten Instrumente zur geschickten Positionierung Deines Unternehmens bzw. Deiner Person.

Die Vorteile eines eigenen Buches:

  • Du erlangst einen Expertenstatus und Autorität.
  • Du ziehst die Aufmerksamkeit der Presse auf Dich.
  • Du gewinnst automatisch neue Kunden, auch wenn Du gerade nicht selbst aktiv bist.
  • Du teilst und vermarktest automatisiert Deine Botschaft.
  • Du schärfst Dein Profil.
  • Du bekommst leicht einen „Fuß in die Tür“: Du startest Gespräche mit neuen Interessenten, weil Du deren Ansichten beeinflusst und verändert hast.
  • Du schaffst Synergien zwischen Unternehmensbereichen und Produkten.
  • Du überzeugst sogar komplexe Entscheider-Strukturen (z. B. im B2B-Verkauf).
  • Du lenkst den Fokus Deiner Leser und Kunden auf eine neue Perspektive.
  • Du vergrößerst Dein Netzwerk und gehörst plötzlich zu den „VIPs“.
  • Du baust Dir ein passives Nebeneinkommen auf.
  • Du erschließst neue Potenziale für weitere Einkommensquellen.
  • Du entwickelst sogar ein perfektes Geschenk für Partner und Kunden.

Wer sich keine monatelangen Arbeitsausfälle erlauben kann, aber trotzdem von all diesen und weiteren „Autoren-Vorteilen“ profitieren möchte, sollte darüber nachdenken, das eigene Buch schreiben zu lassen.

Buch schreiben lassen: die Vorteile

Die meisten meiner Kunden sind zu beschäftigt, um selbst stundenlang vor dem Computer zu sitzen und ein Buch zu schreiben. Sie haben entweder viel zu tun oder können und wollen nicht monatelang jeden Tag in die Tasten hauen. Verständlich und berechtigt!

Denn nachdem Du den Buchtext endlich geschrieben hast, ist Dein Buch noch nicht fertig. Das Manuskript muss schließlich noch gestaltet, gedruckt, veröffentlicht und vertrieben werden, bis Du Dich endlich „Autor“ nennen kannst.

Kein Wunder also, dass viele Unternehmer sich davon überfordert fühlen und ihr Buch lieber von jemand anderem schreiben lassen.

Neben den bereits genannten, klassischen Aufgaben bis zum fertigen Buch übernehmen manche Dienstleister zudem den Design- und Publikationsprozess.

Jeder Unternehmer sollte nach seinen Stärken agieren. Bist Du jemand, der ungern lange Texte schreibt? Dann solltest Du Dich dazu auch nicht zwingen.

Wenn Du Dich beim Schreiben Deines Buches gestresst fühlst, werden Deine Leser das spüren. Lasse Dein Buch stattdessen von jemandem schreiben, dem Deine Worte „leichter von der Feder gehen“.

Buch schreiben lassen: 6 typische Fehler

Es gibt diverse Anbieter, die Dein Buch für Dich schreiben können. Kosten und Qualität variieren dabei stark. Als Kunde kannst Du die unterschiedlichen Anbieter nur schwer vergleichen und deren versprochene Qualität vorab messen. Ich empfehle Dir daher, bei der Wahl Deines Buchpartners auf folgende Faktoren zu achten:

1. Welche Persönlichkeit hat Dein potenzieller Partner und wie sieht sein beruflicher Werdegang aus?

Grundsätzlich gilt: Je literarischer und künstlerischer der Partner, desto weniger Verkaufskompetenz hat er vermutlich vorzuweisen. Du musst Dich also selbst um die Strategie, Positionierung und das Marketing Deines Buches kümmern – und auch das kostet Dich wieder Zeit.

Wenn Du mit einem Partner arbeitest, der aus dem Marketing- oder Sales-Bereich kommt, kannst Du viel Zeit sparen und wirst am Ende ein besseres Buch haben.

2. Kann Dein potenzieller Partner simpel und für eine breite Masse verständlich schreiben?

In vielen Branchen und gerade im Sachbuch-Bereich sollte Dein Buch möglichst simpel und verständlich sein. Wenn Dein Buchpartner sich z. B. mit dem Titel „Prof. Dr. der Germanistik“ schmückt, ist das eher ein Nachteil als ein Vorteil.

Warum? Menschen, die zu viel Zeit in der Universität verbracht haben, verlieren den Bezug zur breiten Masse. Sie drücken sich kompliziert aus – und das versteht keiner.

Wenn Du Dein Buch als strategisches Business- und Marketing-Tool einsetzen willst, musst Du Dich einfach ausdrücken. Nur dann kannst Du eine breite Masse von Lesern „abholen“ und mit den richtigen Worten ansprechen.

Dein Buchpartner sollte daher schon wissen, wie man sich eine große Leserschaft aufbaut. Denn nur durch diese praktische Erfahrung bleibt er „auf dem Boden“ und weiß wirklich, mit welchem Sprachstil man eine breite Masse einfängt.

3. Wie viel Ausgangsmaterial hast Du bereits?

Je weniger der Partner recherchieren muss und je mehr Material Du als Autor lieferst, desto günstiger wird auch Dein Buch. Außerdem kannst Du Dir sicherer sein, dass Dein Buch auch Deinen Vorstellungen entspricht.

4. Wie viel Verkaufskompetenz besitzt der Partner?

Jedes Jahr werden alleine in Deutschland über 100.000 Bücher veröffentlicht. Wenn Dein Buch auffallen soll, brauchst Du nicht nur einen guten Buchtext, sondern auch eine schlaue Positionierung und einen Buchpartner, der sich mit dem Verkauf von Büchern auskennt. Ansonsten hast Du ein schön geschriebenes Buch, das niemand liest.

5. Wie viel Zeit musst Du trotz Buchpartner investieren?

Wenn Du jemanden mit dem Schreiben Deines Buches beauftragst, wird diese Person/dieser Dienstleister noch viele Fragen haben. In den meisten Fällen musst Du im Laufe des Buchprozesses immer wieder Input liefern. Auch das kostet Zeit und Nerven.

Wenn Du den typischen Ghostwriter fragst, wie viel Aufwand von Deiner Seite nötig ist, wird er Dir antworten: „Das kann ich noch nicht genau abschätzen.“

Falls Du ein viel beschäftigter Unternehmer oder Experte bist, solltest Du mit Deinem Buchpartner noch vor der Beauftragung klar absprechen, wie viel Arbeits- und Zeitaufwand Deinerseits anfallen wird.

Wenn Du mit mir arbeitest, sind es ca. 12 Stunden.

6. Was kostet es Dich, Dein Buch schreiben zu lassen?

Die Kosten variieren extrem und liegen typischerweise zwischen 5.000 und 500.000 €, manchmal sogar weit höher. Die Qualitätsunterschiede sind gigantisch und leider sagt der Preis nichts über die Qualität Deines Buches aus (darauf gehe ich später noch genauer ein).

Lasse Dir deshalb auf jeden Fall Leseproben Deines Buchpartners schicken. So kannst Du feststellen, ob die Arbeit Deinen Ansprüchen gerecht wird.

Buch schreiben lassen: Welche Möglichkeiten hast Du?

1. Ghostwriter: Der „altbewährte“ Weg, ein Buch schreiben zu lassen

Wer sein Buch schreiben lassen will, musste sich bisher eines klassischen Ghostwriters bedienen. Ghostwriter agieren im Hintergrund, recherchieren die Informationen für mögliche Buchinhalte und formulieren den kompletten Text in einem Buchmanuskript.

Die Probleme bei klassischen Ghostwritern:

  1. Klassische Ghostwriter kennen sich nicht gut genug mit der Materie aus, um ein hochwertiges Buch schreiben zu können. Sie recherchieren diverse Fakten und Informationen, doch die wichtigen Botschaften „zwischen den Zeilen“ oder konkrete Branchenerfahrungen fehlen ihnen typischerweise – dieses Know-how hast nur Du als Experte auf Deinem Gebiet.
  2. Klassische Ghostwriter haben einen eigenen Sprachstil, der von Deiner Persönlichkeit abweicht. Am Ende bekommst Du also ein Buch, das sich nicht nach Dir, sondern nach jemand anderem anhört. In der Regel musst Du relativ lange suchen, bis Du einen Ghostwriter findest, der zu Deiner Persönlichkeit passt.
  3. Klassische Ghostwriter wissen nicht, wie lange sie für ein Buchprojekt brauchen. Dadurch kannst Du weder die Kosten noch Deinen eigenen zeitlichen Rahmen abschätzen. Der gesamte Schreibprozess ist also oft sehr intransparent.
  4. Klassische Ghostwriter können nur Texte schreiben. Wissen und Erfahrungswerte zu den Themen Marketing, Positionierung, Design, Publikation etc. haben sie dagegen eher selten. Um diese Baustellen musst Du Dich meist selbst kümmern, was für Dich mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist. Du als Auftraggeber musst den Ghostwriter steuern. Du sparst zwar Zeit beim Schreibprozess, verlierst diese jedoch wieder bei der Steuerung. Sprich: Es geht auch leichter.
  5. Klassisches Ghostwriting ist relativ teuer. Wenn der Ghostwriter sich die Buchinhalte selbst ausdenken muss, kann es sehr teuer werden. Wir reden an dieser Stelle über Preise von 5.000 bis 500.000 € (alleine für den Buchtext). Wie weiter oben bereits erwähnt, sind die Qualitätsunterschiede ENORM und ob ein Ghostwriter nun gut oder schlecht ist, kann ein Laie nur schwer abschätzen.
  6. Im klassischen Ghostwriting gibt es keine Garantien. Wenn Du einen Ghostwriter beauftragst, kannst Du vorher nie genau wissen, wie gut das Ergebnis sein wird. Wenn der Ghostwriter Deinen Stil verfehlt oder die Inhalte Deiner Branche nicht richtig versteht, ist das Ergebnis miserabel und Du kannst nichts daran ändern.
  7. Im klassischen Ghostwriting musst Du auf Diskretion achten. Bei der Bucherstellung gibt es unterschiedliche Modelle. Schätzungsweise 30% der Sachbücher am Markt werden von Ghostwritern geschrieben, obwohl diese selten öffentlich auftreten. In der Politik und in der Biografie-Branche ist sogar von 90 % auszugehen. Da Ghostwriter meist unbekannt bleiben, lassen sich die echten Zahlen nur schwer verlässlich nachweisen. Falls Du Deinen Ghostwriter im Buch erwähnst, erhältst Du in der Regel günstigere Konditionen.
  8. Oft musst Du Deine Buchrechte (oder einen Teil davon) an den Ghostwriter abtreten. Besonders bei der Beauftragung bekannterer Ghostwriter zahlst Du nicht nur für dessen Leistung. Häufig verlangt der Ghostwriter auch einen Teil Deiner Buchrechte und Verkaufshonorare. Vor allem dann, wenn Du aus Deinem Buchtext nicht nur ein Buch, sondern diverse andere Produkte wie Kurse, Keynote Vorträge, Workshops o. ä. machen willst. Jede Verwendung des Textes musst Du mit dem Ghostwriter absprechen und ihn an weiteren Produkten oder Buchadaptionen beteiligen. Stellt der Ghostwriter sich quer, könnte er diesen Prozess unterbinden. Bevor Du also einen Ghostwriter beauftragst, solltest Du klare Verhältnisse schaffen und genau definieren, was Du mit dem Buchtext machen darfst und was nicht.
  9. Du bist nicht der Autor Deines Buches. Die meisten Menschen empfinden diese Tatsache als Nachteil. Sie fühlen sich unwohl bei dem Gedanken, in der Öffentlichkeit aufzutreten und ein Buch als eigenes Gedankengut zu präsentieren, dessen Konzepte, Ideen und Modelle von einem anderen hart erarbeitet wurden. Wenn Du Dein Buch von einem klassischen Ghostwriter schreiben lässt, wirst Du Dich also möglicherweise immer etwas „gehemmt“ fühlen. Und dadurch minderst Du auch den Erfolg Deines Buches. Darüber hinaus verlieren viele Leser den Respekt, wenn sie herausfinden, dass die schlauen Buchideen nicht vom Autor selbst, sondern von jemand anderem stammen.

Was kostet klassisches Ghostwriting?

Obwohl rund 30% der Sachbücher nicht von den Autoren selbst geschrieben werden, ist es für Dich als Kunde beinahe eine Kunst, einen guten Ghostwriter oder geeignete Quellen zum Thema „Buch schreiben lassen“ ausfindig zu machen. Zudem werden die Preise oft geheim halten.

Deshalb möchte ich Dir im Folgenden einen Kostenüberblick verschaffen:

Unteres Level: 2.000 – 8.000 €

Auf diesem Level findest Du Ghostwriter, die relativ generisch schreiben und deren Texte austauschbar sind. Bei solchen Preisen kannst Du kaum erwarten, dass jemand groß „mitdenkt“ geschweige denn mehr investiert, als Du vorgibst.

Partner in dieser Kategorie müssen aufgrund des niedrigen Preises schnell arbeiten und das Buch möglichst „fertig kriegen“. Die Chance, dass der Ghostwriter einen „Bestseller“ schreibt oder das Buch von einer breiten Lesergruppe „geliebt“ wird, ist sehr gering.

Mittleres Level: 15.000 – 40.000 €

In dieser Preiskategorie wirst Du die meisten Angebote für die Erstellung Deines Buches erhalten. Dieses Budget ermöglicht einem Ghostwriter zeitlich eine sinnvolle Recherche und die Ausarbeitung der Buchstruktur, bevor er mit dem Schreiben beginnt. Ghostwriter auf diesem Preislevel werden mehr „mitdenken“ und einen Großteil der Aufgaben eigenständig lösen, ohne Dich immer wieder mit Details zu nerven. Achtung: Hinzu kommen noch Kosten für Design, Produktion und Logistik.

High-End: 200.000 – 1 Million €

Es gibt nur wenige Ghostwriter, die solche Preise aufrufen können. Sie werden häufig von Verlagen oder bekannten Persönlichkeiten gebucht und investieren für ein einziges Buchprojekt manchmal mehrere Jahre. Neben einem Fixbetrag erhalten solche Top-Ghostwriter oft auch Anteile an den Verkaufserlösen.

Für wen ist ein Ghostwriter trotzdem die richtige Wahl?

Ghostwriter können Dir durchaus beim Schreiben Deines Buches helfen, wenn Du selbst keine besondere Vorstellung von Deinem Buch hast, Dich nicht mit dem Buchthema auskennst (bzw. auskennen willst) oder Dich nicht um Einzelheiten kümmern möchtest (z. B., wenn Du ein berühmter Schauspieler oder Politiker bist).

Zusammengefasst lässt sich sagen:

Falls Du Unternehmer bist und Dein Buch zur cleveren Generierung von Neukunden oder zur Positionierung einsetzen möchtest, ist der traditionelle Ghostwriter nicht unbedingt die beste Wahl. Denn von Marketing und Verkauf versteht er nicht genug. Du brauchst eine andere Lösung.

Oft erhältst Du bei einem klassischen Ghostwriter am Ende ein literarisch hochwertiges Werk, bei dem aber die Marketing-, Lead- und Verkaufsstrategien miserabel durchdacht sind. Bei einem Ghostwriter bekommst Du außerdem nur einen Text. Design und Publikation musst Du danach selbst organisieren.

Wenn Du nicht nur ein schön geschriebenes, sondern auch ein erfolgreiches Buch veröffentlichen willst, brauchst Du einen Partner, der sich sehr gut mit den Bereichen Positionierung, Strategie und Verkauf auskennt – nicht nur mit Texten.

Hinzu kommt, dass viele Unternehmer oder Experten ein Buch veröffentlichen möchten, was sich auch wirklich nach ihnen anhört und ihre eigenen Ideen bzw. Erfahrungen wiedergibt. Denn viele Unternehmer oder Experten haben bereits Inhalte für mehr als ein Buch im Kopf. Die anstrengende und zeitraubende Detailarbeit würden sie aber gerne abgeben.

Aus diesem Grund habe ich einen anderen Weg entwickelt, wie Du ein Buch schreiben lassen kannst …

2. Der neue und innovative Weg, Dein Buch schreiben zu lassen: BUCHKODEX®

Im Vergleich zum veralteten Ghostwriting habe ich mit BUCHKODEX® eine neue und einzigartige Methode für erfahrene Unternehmer und Experten entwickelt, die ihr Buch schreiben lassen wollen.

BUCHKODEX® ist kein klassisches Ghostwriting.

Warum, erzähle ich Dir gleich.

Diese Methode bietet im Gegensatz zum klassischen Ghostwriting diverse Vorteile:

1. Das BUCHKODEX®-System ist planbar.

Durch die Arbeit mit vielen Autoren haben wir einen sehr strukturierten und planbaren Prozess für das Schreiben und Veröffentlichen von Büchern entwickelt. Dieser Prozess hilft Dir als Experte, Unternehmer oder Celebrity dabei, sehr genau abzuschätzen, wie lange Du für ein Buchprojekt brauchst. Erfahrungsgemäß investieren unsere Kunden mit uns ca. 12 Stunden bis zum fertigen Manuskript/Buchtext. Danach kommen bei Bedarf noch Korrekturen oder Anpassungswünsche von einigen Stunden hinzu (viele Kunden verzichten darauf).

2. Das BUCHKODEX®-System ist transparent.

Wir legen extrem viel Wert auf Transparenz beim Schreiben und Veröffentlichen Deines Buches. Um Dir eine größere Sicherheit und bessere Planbarkeit zu ermöglichen, haben wir den Buch-Erstellungsprozess sehr übersichtlich unterteilt. Wie genau unser Prozess aussieht, erfährst Du im Video weiter oben. Der grobe Ablauf lässt sich in folgende Schritte gliedern:

  1. VISIONING (Positionierung und Buchidee) – Dein Aufwand ca. 2 Stunden
  2. STRUCTURING (Buchstruktur und Inhaltsdefinition) – Dein Aufwand ca. 3 Stunden
  3. INTERVIEWING (Ca. 3 lockere Gespräche, die aufgenommen werden) – Dein Aufwand ca. 3 Stunden
  4. WRITING (Schreiben des Buches) – Kein Aufwand für Dich
  5. FEEDBACK (Hier lesen wir gemeinsam das Buch und bauen Dein Feedback ein) – Optional (ca. 1–4 Stunden)
  6. LEKTORAT (Das Buch wird ein letztes Mal geprüft) – Kein Aufwand für Dich
  7. DESIGN (Wir orientieren uns an Deinen Vorlieben, Du musst nur noch freigeben) – Dein Aufwand ca. 1 Stunde
  8. PUBLISHING (Wir veröffentlichen das Buch, Du musst nichts weiter tun) – Kein Aufwand für Dich

Für diese 8 Schritte investierst Du insgesamt ca. 12 Stunden in Gesprächen mit uns.

3. Das BUCHKODEX®-System ist verkaufsorientiert.

Im Gegensatz zum klassischen Ghostwriter haben wir vor allem folgendes Mindset im Kopf: Dein Buch soll ein strategisches Business- und Marketing-Tool werden.

Und genau nach diesem Grundsatz planen und schreiben wir Dein Buch. Unser gemeinsames Ziel: Ein Buch zu veröffentlichen, mit dem DU noch mehr Geschäfte generierst.

An Deinen Neugeschäften oder Buchverkäufen verdienen wir zwar nicht mit, im Idealfall bist Du aber so zufrieden mit unser Leistung, dass Du weitere Bücher mit uns schreiben willst.

Übrigens: Im Schnitt schreiben Kunden 3 Bücher mit uns, nachdem sie erlebt haben, wie einfach, simpel und bequem es mit dem BUCHKODEX®-System geht und verdienen ca. 320.000 Euro in den ersten 5 Monaten.

4. Das BUCHKODEX®-System funktioniert branchenübergreifend.

Da wir kein klassisches Ghostwriting betreiben, sondern Du die Buchinhalte selbst „einsprichst“, funktioniert unser System in jeder Branche.

Das heißt: Deine Branchenexpertise brauchen wir nicht zwangsläufig auch.

Im Gegenteil: Es kann sogar nützlich sein, wenn wir uns mit Deiner Branche noch nicht so gut auskennen. Wir stellen Dir im Interview-Teil unseres Systems so lange Fragen, bis das Buch für Laien verständlich ist. Dadurch vermeiden wir sogenannte „blinde Flecken“, die entstehen können, wenn man zu viel Fachwissen besitzt.

5. Das BUCHKODEX®-System führt zu authentischen Buchtexten.

Da wir Dein gesprochenes Wort per Ton aufnehmen und Dein Buch danach auf Basis dieser Tondatei schreiben, wird sich Dein Buch auch nach Dir anhören. Wir verwenden die Worte, die Du gerne gebrauchst – nur eben in einer flüssigen und aufgeräumten Form.

Unvollständige Sätze oder aus dem Zusammenhang gerissene Inhalte werden von meinen Mitarbeitern optimiert und gefüllt. Uns ist wichtig, dass Du am Ende ein Buch bekommst, in dem Du Dich wieder erkennst.

6. Das BUCHKODEX®-System macht alles aus einer Hand.

Die Arbeit von BUCHKODEX® geht auch nach dem fertigen Buchtext weiter. Im Gegensatz zum Ghostwriter kümmern wir uns auch um das Design und die Veröffentlichung Deines Buches. Dadurch hast Du einen Ansprechpartner für das komplette Buchprojekt und vermeidest ein stressiges Managen verschiedener Dienstleister. BUCHKODEX® macht alles aus einer Hand.

7. Das BUCHKODEX®-System ist einfach, bequem und intuitiv.

Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich in die erstaunten Gesichter meiner Kunden blicke. Sie freuen sich darüber, dass es endlich einen innovativen Weg gibt, das eigene Buch schreiben zu lassen.

Stell Dir vor, Du würdest einige Stunden mit einem interessanten Gesprächspartner im Dialog verbringen und hättest danach ein fertiges Buch, das Deine besten Ideen und Geschichten enthält … genau so funktioniert BUCHKODEX®.

8. Das BUCHKODEX®-System ist kein Ghostwriting.

Ein Ghostwriter denkt sich Informationen aus und recherchiert Zusammenhänge. Das machen wir bei BUCHKODEX® nicht und können Dir deshalb bessere Preise bieten, als ein Ghostwriter (obwohl wir auch das Design und die Veröffentlichung machen).

Die Ideen, Informationen und Geschichten kommen immer vom Autor selbst.

Deshalb funktioniert unser System auch nur mit Kunden, die wirklich Experten auf ihrem Gebiet sind und etwas zu sagen haben.

Stell Dir folgende Fragen: Könntest Du ca. 6 Stunden über Dein Buchthema sprechen? Hast Du einen neuen, interessanten Ansatz, den Du gerne mit anderen teilen möchtest? Wenn ja, sind wir vielleicht der richtige Buchpartner für Dich.

9. Bei BUCHKODEX® behältst Du alle Rechte und Honorare.

Im Gegensatz zum Ghostwriting behältst Du als Kunde von BUCHKODEX® alle Rechte an Deinem Buch. Wir verdienen auch nichts an Deinen Buchverkäufen.

Bei uns zahlst Du nur den Servicebetrag. Warum? Auch wenn wir Dir dabei geholfen haben, Deine Buchinhalte und Ideen zu definieren, kommen diese alleine von Dir. Wir sehen uns eher als eine Art Partner an Deiner Seite.

Und nicht als jemand, der sich vollständige Buchinhalte für Dich ausdenkt. Dadurch genießt Du völlige Freiheit, wenn es um die Adaption Deiner Buchtexte und Buchinhalte geht. Du kannst neue Produktadaptionen erstellen und brauchst Dir keine Gedanken darüber zu machen, dass jemand Dich in Deiner Kreativität einschränkt.

Außerdem kannst Du Dich nach der Veröffentlichung Deines Buches mit gutem Gewissen Autor nennen, denn es ist tatsächlich DEIN Werk.

Buch schreiben lassen: Wie kannst Du die Risiken reduzieren?

Wenn Du einen Dienstleister engagierst, trägst Du in der Regel ein gewisses Risiko. Du brauchst also jemanden, dem Du wirklich vertrauen kannst und der rückblickend und konstant erfolgreiche Ergebnisse erzielt hat.

Wenn Du Dein Risiko minimieren willst, solltest Du das Projekt mit Deinem Dienstleister gezielt aufteilen. Durch die Definition unterschiedlicher Meilensteine kannst Du die Ergebnisse Deines Dienstleisters an den entsprechenden Kontrollpunkten überprüfen und siehst vor jeder (Teil) Zahlung bereits konkrete Ergebnisse.

Wir von BUCHKODEX® arbeiten beispielsweise in Meilensteinen und damit verknüpften monatlichen Raten (siehe oben). So kannst Du einzelne Arbeitsschritte bewerten und außerdem Deine Finanzen planen. Durch unseren übersichtlichen Prozess weißt Du auch immer genau, wie Dein Buch aufgebaut und was in Deinem Buch enthalten ist.

Wenn Du also einen Partner beauftragst, solltest Du nach einem möglichst geringen Risiko streben.

Buch schreiben lassen – oder doch lieber selbst schreiben?

Wie Du siehst, gibt es einige Punkte, die Du berücksichtigen solltest, wenn Du Dein Buch schreiben lassen willst. Doch mit der richtigen Planung und einem Partner, der Deinen Vorstellungen gerecht wird, kannst Du herausragende Ergebnisse erzielen.

Kunden von BUCHKODEX® haben mit ihren Büchern Hunderttausende neue Kunden gewonnen und über mehrere Millionen Euro verdient.

Doch nicht jeder kann sich unseren Service leisten, auch wenn die Kosten im Verhältnis zum Nutzen gering sind.

Wenn Du also kein Budget, dafür aber sehr viel Zeit hast, ist es für Dich vielleicht sinnvoller Dein Buch selbst zu schreiben. Wie genau das geht, erfährst Du hier.

Ich empfehle Dir aber, Dir zumindest Unterstützung bei der Entwicklung Deiner Buchidee und der Buchstruktur zu holen. Denn gerade dieser Teil ist sehr essenziell für ein gutes Buch. Es passiert schnell, dass Du ein Buch schreibst, das Deine Ziele verfehlt – dann war Deine harte Arbeit umsonst.

Falls Du noch mehr zum Thema „Dein Buch als Business- und Marketing-Tool“ wissen willst, solltest Du Dir das kostenlose E-Book „Autor in 12 Stunden“ herunterladen.

Darin erkläre ich auch ganz genau, wie unser Prozess funktioniert und was Du beachten musst. Diesen Prozess kannst Du selbstständig für Dein Buch nutzen.

Du möchtest Dein Buch schreiben lassen und mehr über BUCHKODEX® erfahren?

Dann trage Dich jetzt für ein kostenfreies Beratungsgespräch ein, damit wir herausfinden können, ob wir zusammen passen. Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Dir zurück. Keine Verpflichtungen, kein Druck.

⇒ Hier für ein kostenfreies Beratungsgespräch eintragen

 

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden ein Buch schreibst und damit über 100.000 € Umsatz erzielst – in JEDER Branche!


Oder hier kaufen