buch-schreiben-und-veroeffentlichen-tipps-bild

Buch schreiben und veröffentlichen (die besten Tipps)

Wenn Du Dein Buch schreiben und veröffentlichen willst, gibt es dazu viele Wege. Immer mehr Autoren entscheiden sich dazu, im Selbstverlag vorzugehen, denn Self-Publishing boomt. Die Gründe liegen auf der Hand:

  • Du hast die komplette Kontrolle über Dein Buch.
  • Die Gewinnspannen sind höher als bei der Veröffentlichung in traditionellen Buchverlagen.
  • Verlagshäuser werden Dein Buch vermutlich nicht so kreativ und aufwendig bewerben wie Du selbst.

Buchverlage sitzen auf einem hohen Ross. Nötig sind sie aber längst nicht mehr. Im Ernst: Falls Du nicht gerade eine literarische Berühmtheit bist, gibt es für Dich keinen Grund, einen Verlag zur Veröffentlichung Deines Buches zu wählen.

Willst Du Dich als Experte etablieren? Eine Buchveröffentlichung soll Dein Business voranbringen? Du willst etwas Bleibendes für die Nachwelt hinterlassen? Dann ist Self-Publishing für Dich die beste Wahl.

Hier erfährst Du Schritt für Schritt, wie Du ein Buch im Selbstverlag herausbringst: Buch schreiben, vermarkten und veröffentlichen.

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden Bestseller-Autor wirst und über 100.000 € verdienst – in jeder Branche!


Oder hier kaufen

Tipp 1 beim Buch schreiben:
Entscheide, welchen Zweck Dein Buch erfüllen soll

Mit dieser Frage musst Du Dich zuerst auseinandersetzen. Was willst Du erreichen? Welchen Zweck soll das Buch erfüllen? Willst Du Dir damit langfristig ein passives Einkommen sichern? Bist Du ein Unternehmer und willst viele neue Kunden? Willst Du Dich durch eine Buchveröffentlichung als Autorität auf dem Markt etablieren?

Oder ist Dein Geschäft bereits etabliert und willst Du mit einer Buchveröffentlichung neue Einnahmequellen erschließen und für Einladungen zu Vorträgen und Präsentationen sorgen?

Möglicherweise liegt eine überaus erfolgreiche Karriere hinter Dir und Du willst Dein Wissen und Deine Fähigkeiten an die Nachwelt weitergeben.

All das sind hervorragende Gründe, ein Buch zu schreiben. Bestseller entstehen aus genau diesen Gründen.

Tipp 2 beim Buch schreiben:
Wähle ein Thema für Dein Buch

Als nächstes brauchst Du ein Thema für Dein Buch. Denke noch nicht an den perfekten Buchtitel. Der kommt als letztes. Wenn es um die Wahl des Themas geht, gibt es nur eine einzige Regel:

Konzentriere Dich auf Deine Nische.

Es scheint verlockend, Dein gesamtes Wissen geballt in einem einzigen Buch zu verarbeiten. Das ist ein typischer Anfängerfehler. Wenn Du den Inhalt Deines Buches nicht in wenigen Sätzen auf den Punkt bringen kannst, bist Du das Thema zu weitläufig angegangen. Das wirkt sich negativ auf die Verkaufszahlen aus.

Tipp 3 beim Buch schreiben:
Schreibe Dein Buch

Hast Du Dein Thema eingegrenzt? Dann wird es Zeit, mit dem Schreiben Deines Buches zu beginnen. Brauchst Du Unterstützung beim sinnvollen Strukturieren der Inhalte? Fällt es Dir schwer, einen Anfang zu finden?

Dann ist die Bestsellerschmiede die richtige Anlaufstation für Dich. Eine motivierte Community bestehend aus Top-Experten wartet auf Dich. Wir unterstützen Dich bei Deinem Projekt.

Alternativ kannst Du Dein Buch auch schreiben lassen (zum Beispiel von uns).

Tipp 4 beim Buch schreiben:
Vermarkte Dein Buch mit Hilfe eines Buchmarketing-Teams

Vor der Veröffentlichung Deines Buches musst Du noch einmal einen Schritt zurück machen: Das Buchmarketing sollte im Idealfall beginnen, bevor Dein Buch das Lektorat durchläuft.

Marketing ist unglaublich wichtig. Der effektivste Weg, Dein Buch zu vermarkten, führt über eine eigene Website. Mit einer ansprechenden Landing Page sammelst Du E-Mail-Adressen. Dafür brauchst Du einen Anreiz: Biete Dein Buch gratis oder zu einem rabattierten Preis für alle an, die ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Ein nützliches Tool zum Sammeln von E-Mail-Adressen ist Leadpages.

Anschließend solltest Du Dir ein Buchmarketing-Team zusammenstellen. Wie das geht, erfährst Du in unserem Beitrag „Buchmarketing: Die Tipps der Bestseller-Autoren“.

Weise in sozialen Medien auf Deine kommende Buchveröffentlichung hin. Poste Neuigkeiten zum Schreibprozess auf Facebook, Twitter, Google+ & Co. Bitte Freunde und Familienmitglieder um Hilfe bei der Werbung. Du wirst staunen, wie viele Menschen Dich bei Deinem Vorhaben unterstützen werden.

Nimm einige Wochen vor der Buchveröffentlichung Kontakt zu einflussreichen Bloggern und Podcastern Deiner Branche auf. Grundvoraussetzung: Dein Buch muss für ihr Publikum interessant sein. Biete ein kostenloses Rezensionsexemplar an. Stell Dich zusätzlich für Interviews zur Verfügung.

Tipp 5 beim Buch schreiben:
Hol Dir Feedback zu Deinem Buch

Wenn Du Dein Buch schreibst, ist konkretes Feedback wichtig. Autoren neigen dazu, sich zum Schreiben zurückzuziehen. Was Dir dabei passieren kann: Du schreibst und schreibst, ohne zu merken, dass niemand außer Dir Dein Manuskript versteht oder niemand es so interessant findet, wie Du dachtest. Dein Buch muss den Lesern gefallen.

Zusätzliche Augen spüren nicht nur Tipp- und Grammatikfehler auf, die Dir entgangen sind (die berühmte „Betriebsblindheit“ kennt jeder Schreiber).

„Betaleser“ bringen Dich durch ihr Feedback auf neue Ideen. Auf diese Weise kannst Du Dein Thema verdichten und wesentliche Aspekte deutlicher herausarbeiten.

Das erleichtert Deinem Lektor die Arbeit, wodurch Du bares Geld sparst.

Tipp 6 beim Buch schreiben:
Finde und wähle den perfekten Buchtitel

Du solltest Deinen Buchtitel erst festlegen, wenn Dein Manuskript fertig ist. Steht der Titel schon vorher fest, bist Du beim Schreiben eingeschränkt. Du orientierst Dich dann zu stark daran statt einfach Deine Geschichte zu erzählen.

Wähle einen möglichst gut verständlichen Titel. Je einfacher, desto besser. Es ist nicht nötig, besonders clever oder erfinderisch zu sein. Wenn Du Ideen zusammenträgst, denk daran: Weniger ist mehr.

Ein besonders pfiffig gewählter Titel mit Doppeldeutigkeit kann für die Leser zu viel des Guten sein.

Ergebnis: Sie kaufen Dein Buch nicht.

Schreibst Du beispielsweise ein Buch zum Thema Renovierung, könnte ein sicherer Buchtitel wie folgt lauten: „Renovierte Häuser mit Gewinn verkaufen“.

Schlecht dagegen wäre ein Titel wie „Restaurative Architektur“.

Der erste Titel ist auf Anhieb verständlich, bringt das Thema auf den Punkt und zeigt sofort die Vorteile für die Leser.

Potenzielle Käufer wissen sofort, was sie erwartet. Der Zweite mag origineller und intellektueller klingen. Leider werden sich die meisten Menschen darunter nichts vorstellen können.

Hast Du ein paar mögliche Buchtitel zusammengetragen, frage, was Deine Freunde, Familienangehörigen und Dein Zielpublikum davon halten. Du kannst auch eine einfache Umfrage auf Facebook starten. Bitte die User um ihre Meinung: „Welcher Titel gefällt Euch am besten?“

Es wird Dich eventuell überraschen, welcher Titel den meisten Anklang findet.

Tipp 7 beim Buch schreiben:
Investiere in einen wirklich guten Lektor

Das Lektorat kann ausschlaggebend dafür sein, ob Du einen Bestseller auf den Markt bringst oder einfach ein mittelprächtiges Buch. Such Dir unbedingt professionelle Unterstützung. Die Korrektur durch Lehrer oder Freunde kann das fachlich geschulte Auge nicht ersetzen.

Plane dafür genug Zeit ein. Der Lektor sollte Interesse am Thema Deines Buches mitbringen und die Korrektur in drei bis vier Wochen bewältigen.

Vergib einen Probeauftrag und lasse Testweise ein paar Seiten (gegen Bezahlung) korrigieren.

Gefällt Dir die Herangehensweise des Lektors, übergib ihm den kompletten Auftrag. Andernfalls suche weiter. Auf ein vernünftiges Lektorat solltest Du keinesfalls verzichten.

Falls Du Empfehlungen brauchst, tausche Dich mit der Community der Bestsellerschmiede aus.

Tipp 8 beim Buch schreiben:
Entwirf ein Buchcover, das sich verkauft

„Don’t judge a book by its cover“ lautet eine alte Weisheit. Allerdings kauft das Auge mit und das Buchcover gibt dafür einen wesentlichen Impuls.

Das Titelbild ist entscheidend. Es sollte absolut professionell aussehen. Nichts schreckt potenzielle Kunden mehr ab als ein amateurhaft gemachtes Cover.

Falls Du nicht selbst ausgebildeter Grafikdesigner bist, brauchst Du dafür einen Profi.

Du solltest eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie das Cover gestaltet sein sollte. Das spart Zeit und Geld, denn der Grafikdesigner kann sich von Anfang an nach Deinen Wünschen orientieren.

Schau Dir andere Bücher in Deinem Segment an. Das bringt Dich auf Ideen.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen Bestseller. Du wirst sehen, dass die meisten Bücher genrespezifisch gestaltet sind. Genau diese Gestaltung erwartet Deine Leserschaft.

Ein guter Grafikdesigner findet eine Möglichkeit, ein individuelles Cover zu entwerfen, das sich in diesen gesetzten Bahnen bewegt.

Tipp 9 beim Buch schreiben:
Formatiere Dein Buch

Falls Du mit kleinem Budget arbeitest, hol Dir Tipps von erfahrenen Autoren oder von anderen Menschen, die – wie Du – gerade dabei sind, ihr erstes Buch zu schreiben. Zum Beispiel in einer Community wie der Bestsellerschmiede. In unserem internen Forum gibt es viele Experten, die Dir kostenlos weiterhelfen.

Das Formatieren kann vor allem bei Kindle-Büchern ein langwieriger, frustrierender Prozess sein. Falls Du Dich damit nicht auskennst und etwas Geld investieren kannst, lass Dir dabei helfen.

Egal, für welchen Weg Du Dich entscheidest: Prüfe das Ergebnis mit dem Kindle Reviewer. Eventuelle Formatierungsfehler kannst Du auf diese Weise finden und beheben.

Tipp 10 beim Buch schreiben:
Veröffentliche Dein Buch als Self-Publisher

Ist Dein Buch bereit für die Veröffentlichung? Richte Dir einen KDP Account auf Amazon ein und lade Dein Buch hoch. Speichere es zunächst als Entwurf.

Gestalte anschließend Deine Autorenseite auf Amazon. Dort kannst Du biografische Angaben, ein Foto und einen Link zu Deiner Website oder auf Deinen Blog integrieren. Amazon erlaubt Dir, sieben Keywords hervorzuheben. Das sorgt dafür, dass Deine Zielgruppe Dein Buch auf Amazon finden kann.

Wähle unbedingt zwei verschiedene Kategorien für Dein Buch aus. Dadurch erreichst Du ein größeres Publikum.

Um geeignete Kategorien und Keywords zu ermitteln, kannst Du Bestseller in Deiner Nische unter die Lupe nehmen und Dir die dort verwendeten Kategorien und Keywords ansehen.

Tipp 11 beim Buch schreiben:
Lege einen Verkaufspreis fest

Entscheide Dich für einen Verkaufspreis, zu dem Du Dein Buch anbieten möchtest. Allerdings solltest Du es zunächst in einer Werbeaktion fünf Tage lang kostenlos anbieten. Dafür wählst Du unter „Preis-Werbeaktion ausführen“ die Option „Gratis-Werbeaktion“ aus. Das Start- und Enddatum kannst Du selbst bestimmen.

Und dann kannst Du Dein Buch endlich veröffentlichen. Du hast es geschafft.

Tipp 12 beim Buch schreiben:
Nimmt Kontakt zu Lesern und Influencern auf

Jetzt wird es Zeit, Dein Buchmarketing-Team zu animieren. Verschicke eine Rundmail, sobald Dein Buch auf Amazon erhältlich ist. Informiere Deine Freunde, Familie und Abonnenten.

Das ist aus drei Gründen wichtig:

  1. Diese Menschen haben sich bewusst in Deinen Verteiler eingetragen. Sie wollen mehr über Dein Buch wissen.
  2. Wenn Du es kostenlos oder zu einem rabattierten Preis anbietest, werden sich Deine Abonnenten über den Top-Deal freuen.
  3. Diese Menschen begleiten Dich durch den gesamten Veröffentlichungsprozess. Sie wollen Dir unter die Arme greifen.

Die Käufe Deines Buchmarketing-Teams am ersten Tag werden helfen, Dein Buch in den Amazon Rankings nach oben zu bringen. Gleichzeitig erhöht dies Deine Chance, dass Amazon Dein Buch anderen empfiehlt. Das bedeutet noch mehr Buchverkäufe.

Vergiss nicht, andere Influencer, die Du kennst, mit Freiexemplaren auszustatten. Werbung ist jetzt das A&O.

Tipp 13 beim Buch schreiben:
Genieße Deinen Erfolg

Die Buchveröffentlichung ist nur der Anfang. Abhängig von Deinen Zielen kann Self-Publishing Dir mehr Kunden bringen, für eine gesteigerte öffentliche Aufmerksamkeit sorgen und Dich als Experte in Deiner Nische positionieren.

Das wird möglicherweise dazu führen, dass Du verstärkt als Redner zu Konferenzen eingeladen wirst. Vielleicht kannst Du daraus ein profitables Geschäftsmodell entwickeln. Nicht zuletzt sichert Dir Dein Buch ein passives Einkommen.

Alles, was Du brauchst, ist eine Vision. Mit einer konkreten Vorstellung davon, was Dein Buch bewirken soll, wirst Du tolle Chancen schneller erkennen.

Wenn Du keine Lust hast, all das selbst zu machen, dann arbeite mit BUCHKODEX®. Mit uns musst Du nur 12 Stunden Deiner Zeit investieren und bist danach ein offizieller Buchautor. Erfahre hier mehr.

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden Bestseller-Autor wirst und über 100.000 € verdienst – in jeder Branche!


Oder hier kaufen