8 Buchideen, die JEDER Unternehmer sofort umsetzen sollte

Ich spreche täglich mit Unternehmern, die erkennen, wie wirkungsvoll ein Buch als strategisches Business- und Marketing-Tool ist. Manche Unternehmer wissen allerdings nicht genau, worüber sie ihr Buch schreiben könnten.

Ihnen fehlt eine konkrete Idee. Für viele ist ein Buch erst einmal ein riesengroßer Berg an Text. Es fällt ihnen schwer, ihre Gedanken zu sortieren und mit dem Schreiben selbst anzufangen. Geht es Dir auch so?

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden Bestseller-Autor wirst und über 100.000 € verdienst – in jeder Branche!


Oder hier kaufen

Wenn Du keine konkrete Idee für ein umfassendes Buch hast, beginne mit einem kleinen Buch. 40, 50 oder 60 Seiten genügen manchmal. Mach Dich beim ersten Mal nicht wegen der Seitenzahl verrückt, sondern denke immer an das Ziel Deines eigenen Buches.

Ein kompaktes Buch kann oft genau dasselbe Ergebnis erreichen wie ein großes. Denn das Ziel liegt in den meisten Fällen darin, ein Gespräch mit Interessenten und Kunden über Themen rund um Dein Unternehmen zu starten.

Ein Buch gibt Dir die Möglichkeit, unsichtbare Interessenten, die Du noch nicht kennst, von denen Du nicht weißt, dass sie existieren, zu identifizieren und in sichtbare Interessenten zu verwandeln.

Schließlich kaufen sie Dein Buch und hinterlassen zu diesem Zweck ihre Kontaktdaten, zum Beispiel auf Deiner Website.

Du willst jetzt genau wissen, welche Themen Du in Deinem ersten Buch angehen solltest? Schau Dir diese acht erprobten Buchideen an, die Du sofort nachbauen kannst.

1. Buchidee: „Die große Idee“

Jedes erfolgreiche Unternehmen vertritt eine große Idee. Es ist egal, aus welcher Branche Du stammst. Es ist egal, was Du anbietest. Ganz gleich, ob Du ein Dienstleistungsunternehmen führst oder ein Produkt vertreibst: Dein Unternehmen steht für eine große Idee.

  • Wenn Dein Unternehmen beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel anbietet, vertrittst Du die Auffassung und die Idee, dass Nahrungsergänzungsmittel die Menschen gesünder machen.
  • Wenn Du ein Immobilienmakler bist und den Menschen dabei hilfst, ihr Eigenheim zu finanzieren oder zu finden, vertrittst Du die große Idee, dass Eigenheime ein solides und gutes Investment für die Zukunft sind.
  • Wenn Du eine Marketing-Agentur leitest, zum Beispiel mit dem Schwerpunkt Online-Marketing, vertrittst Du die große Idee, dass Online-Marketing der beste Weg ist, um als Unternehmer erfolgreich zu sein.

Genau diese große Idee zeigt Deine einzigartige Sichtweise auf die Welt.

Und darüber kannst Du problemlos ein komplettes Buch schreiben. Es muss, wie gesagt, kein umfangreiches Werk werden. Aber Du kannst diese große Idee nehmen und sie zum Thema Deiner ersten Veröffentlichung machen.

Normalerweise besteht diese große Idee aus vielen kleinen Teilideen oder aus Teil-Glaubenssätzen.

  • Du kannst zum Beispiel auf die Frage eingehen, welche Kriterien Nahrungsergänzungsmittel oder die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln erfüllen sollten.
  • Als Immobilienmakler weißt Du genau, worauf zu achten ist, wenn man ein kostenintensives Investment tätigt und ein eigenes Haus kauft.
  • Wenn Du eine Marketing-Agentur betreibst, weißt Du am besten, wieso Online-Marketing der ideale Weg ist, um erfolgreich zu sein.

Frage Dich: Welche Teil-Glaubenssätze muss der Leser verinnerlichen, um zu erkennen, dass Deine Lösung wirklich der Schlüssel zum Erfolg ist?

Was müssen Deine Leser begreifen, damit sie an das glauben können, was Du vertrittst? Welche Aspekte müssen sie verstehen? Diese Teilideen kannst Du beschreiben und damit Dein Buch füllen. Es werden manchmal weniger, manchmal mehr Teilideen zusammenkommen.

2. Buchidee: „Die 7 größten Fehler“

Die zweite Buchidee, die jeder Unternehmer sofort umsetzen kann, besteht darin, über „Die sieben größten Fehler“ zu schreiben. In jeder Branche, bei jeder Dienstleistung, bei jedem Produkt und immer, wenn ein Kunde etwas kauft oder ein Geschäft abschließen möchte, begehen wir Menschen Fehler.

Wie oft hast Du, nachdem Du irgendetwas gekauft hast, selbst gedacht: „Mist, hätte ich das doch vorher gewusst. Schade, dass ich diesen Fehler gemacht habe.“

Genau über dieses Thema kannst Du als Unternehmer sehr gut ein Buch schreiben. Kläre Deine Kunden auf und hilf ihnen dabei, die sieben größten Fehler zu vermeiden.

Egal in welcher Branche Du tätig bist, es gibt immer sieben Fehler, die den Menschen unterlaufen.

3. Buchidee: „Die 7 häufigsten Fragen“, die Deine Kunden Dir stellen

Die dritte Buchidee, die Du jederzeit aufgreifen kannst, liegt in den sieben häufigsten oder beliebtesten Fragen, die Deine Kunden Dir stellen. Diese sieben Fragen müssen Du oder Deine Vertriebsmitarbeiter wahrscheinlich immer wieder beantworten.

Lass lieber Dein Buch diese Arbeit erledigen und investiere stattdessen Deine Zeit in die Kunden, die schon bereit für einen Kauf bei Dir sind.

4. Buchidee: „7 Fragen, die Kunden nicht stellen, aber stellen sollten“

Es gibt einerseits die sieben Fragen, welche Dir die Kunden immer wieder stellen.

Daneben gibt es aber auch garantiert die sieben Fragen, die kaum jemand stellt, die Deine Kunden Dir aber eigentlich stellen sollten, weil es wichtige Fragen sind.

Diese Buchidee ist interessant, weil Du damit die Realität deiner Kunden, Deiner Leser und Deiner Interessenten komplett auf den Kopf stellst.

Du zeigst ihnen eine neue Perspektive auf das Leben und auf die Welt, wenn Du ihnen Fragen präsentierst, die sie sich selbst noch gar nicht gestellt haben. Dadurch baust Du schnell großes Vertrauen auf.

5. Buchidee: „Die 7 wichtigsten Tipps“

Als Nächstes kannst Du ein Buch darüber schreiben, wie Kunden Dein Produkt oder Deine Dienstleistung optimal einsetzen können.

Wenn Menschen genau das planen oder tun, was Du anbietest (zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, ein Haus kaufen oder Online-Marketing betreiben), helfen Deine sieben Tipps ihnen dabei, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Mit Deinen Tipps lieferst Du Deinen Kunden einen konkreten Mehrwert. Du zeigst ihnen direkt, dass Du Experte auf Deinem Gebiet bist, dass Du Dich auskennst und dass Du anderen Menschen mit Deinem Wissen helfen willst.

Am Ende des Buches kannst Du selbstverständlich Dein Unternehmen nennen und darauf hinweisen, dass Du eine Lösung für die Anliegen Deiner Leser anbietest.

6. Buchidee: „Das 7-Schritte-System“ oder „Das 7-Schritte-Modell“

In diesem Buch zeigst Du, dass Du ein System für die Lösung des Problems Deiner Kunden entwickelt hast, das sich bewährt hat und praxiserprobt ist.

Du improvisierst also nicht, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen, sondern hast ein erfolgreiches System geschaffen, das jeder Kunde sofort umsetzen kann.

Mögliche Buchtitel sind: „Das 7-Schritte-System, um die individuell beste Nahrungsergänzung zu finden“, „Das 7-Schritte-System für erfolgreiches PPC-Marketing“ oder „Das 7-Schritte-System, um das persönliche Traumhaus zu bekommen“ beziehungsweise „Das 7-Schritte-System, um das eigene Haus zu verkaufen“.

Alternativ kannst Du Deinem System oder Modell auch einen Namen geben, um Dich noch unverwechselbarer zu positionieren.

Mit solch einem Titel vermittelst Du glaubhaft nach außen, dass Du ein bewährtes System oder Modell anbietest, das Erfolg verspricht.

7. Buchidee: „Die 7 Faktoren für optimale Entscheidungen“

Die meisten Menschen tun sich mit Entscheidungen schwer. Oft gibt es viele Faktoren, die man für eine kluge Wahl berücksichtigen muss. Dein Buch hilft Kunden dabei, die beste Entscheidung in ihrer jeweiligen Situation zu treffen.

Mögliche Beispiele sind:

„7 Faktoren, die Sie beim Hauskauf berücksichtigen müssen“ oder „7 Faktoren, die Sie bei der Wahl Ihrer Online-Marketing-Agentur berücksichtigen sollten“.

8. Buchidee: Preise

Preise interessieren potenzielle Kunden besonders – wenn Du Preise auf Deiner Website aufführst, schauen sich in der Regel viele Besucher diese Unterseite an. Schreibe ein Buch über die Preise in Deiner Branche und erkläre darin, wie die Preise und Leistungen sich zusammensetzen.

  • Wie findet man die besten Preise?
  • Mit welchen Preisen bzw. Kosten muss der Kunde rechnen, wenn er sich für eine bestimmte Lösung interessiert?
  • Worauf sollte man beim Preis und der Leistung achten?

All das wollen Deine Kunden wissen.

Als Düsseldorfer Immobilienmakler könntest Du ein Buch über die lokalen Hauspreise verfassen: „Hauspreise für Einfamilienhäuser 2017 in Düsseldorf“ wäre ein möglicher Titel. Für eine Online-Marketing-Agentur bietet sich als Titel „Wie viel kostet die Beauftragung einer Online-Marketing-Agentur?“ oder „Online-Marketing-Agenturen in Düsseldorf: Preise 2017“ an.

Darin erfahren Deine Leser, mit welchen Preisen sie rechnen müssen, wenn sie eine Online-Marketing-Agentur beauftragen.

Diese Buchidee kann sehr speziell, lokal und zielgerichtet sein. Bücher mit Preisen kannst Du aber natürlich auch überregional einsetzen.

Es kommt ganz auf Dein Business an.

Fast alle Menschen, die Dein Buch herunterladen oder kaufen, sind interessiert an Deinem Angebot.

Sie suchen bereits konkrete Preise, weil sie kurz vor der Entscheidung stehen, etwas zu kaufen. Deswegen ist ein „Preis-Guide“ extrem sinnvoll und lukrativ.

Wie Du mit Deinem Buch ein Vermögen verdienst

Um mit Deinem Buch zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Du lässt Dein Buch von Experten schreiben, die Dir dabei helfen, alle Fehler und Fallen zu vermeiden.
  2. Du schreibst Dein Buch selbst und wirst Teil unserer Autoren- und Unternehmer-Gemeinschaft: hier kannst Du Dich mit anderen Autoren austauschen, die Deinen Weg bereits gegangen sind.

 

Gratis Report enthüllt: Wie Du in 12 Stunden Bestseller-Autor wirst und über 100.000 € verdienst – in jeder Branche!


Oder hier kaufen